Accueil
Le Livre
Commander

Recits Berichte / Photos
Tour du monde
Blog post voyage

Parcours / Projet
Budget / Matériel

Livre d'or
Contact
Yucatan

Unsere Zeit in Mexico ist nun fast zu Ende.
Die letzten 15 Tage waren wir im Yucatan , der Region im Suedosten Mexicos, mit unseren Raedern unterwegs. Das Radfahren war wegen der schwuelen Hitze nicht immer ganz einfach. Bald fuhren wir nur noch von 7-12 Uhr und von 16-18 Uhr Rad.

Wir radelten meist auf kleien Strassen durch den Dschungel. Alle 20km kamen wir an ein "Maya"-Dorf . Maya ist die Bezeichnung fuer die Menschen die hier urspruenglich lebten. Unvorstellbar, dass man in dieser Naehe zu touristischen Hochburgen wir Cancun oder Chichen Itza noch solche "urspruenglichen, altmodischen" Doerfer findet. Da wir Nachts bei diesen Menschen schliefen erzaehlten sie uns ueber ihre Braeuche, Sitten, ihr Leben und wir konnten dieses auch beobachten.

Natuerlich profitierten wir auch von den vielen archeologischen Ausgrabungsstaetten aus der Zeit der Maya. Aus Steinen haben sie bis zu 30m hohen Pyramiden gebaut ( wohlgemerkt ohne Metal oder Tiere zur Hilfe zu haben). In Calacmul liebten wir es stundenlang im Dungel von einem Monument zum naechsten zu wandern ( oder zu irren!), in Palanque stiegen wir auf jede Pyramide und genossen den wunderschoenen Ausblick, in Uxmal gefielen uns die Skulpturen und in Chichen Itza staunten wir ueber den Massentourismus auf den wir ploetzlich trafen.( vielleicht 15000 Touristen pro Tag!!!)

Die letzten 3 Tage waren wir auf Cozumel, einer Insel oestlich vom Playa del Carmen / Cancun. Sobald wir die grosse Stadt mit all den Pauschal Touristen verlassen hatten wurde es ruhig. Wir radelten um die Insel ( ca. 80km ) und genossen die karibischen Straende und gigantisches Schnorcheln bei einer Sicht bis zu 30m!

Morgen fliegen wir nach Kuba. Obwohl wir schon lange unterwegs sind, sind wir mal wieder nervoes : koennen wir die Raeder ohne Probleme ins Flugzeug mitnehem? koennen wir in Kuba zelten? wie werden die Menschen auf zwei Radfahrer reagieren? was werden wir Essen? wie koennen wir den Flughafen verlassen wenn es nur ne Autobahn gibt?....
Ich bin gespannt wie es wird!

Bevor

Vos commentaires :
08/03/2008 : genetruc
Salut,
ça assure un max les pyramides mayas, c'est d'ailleurs en les voyant en cours d'histoire en 5 ième que j'ai eu envie de faire de l'espagnol pour aller voir... J'y suis pas encore allée mais peut-être dans une autre vie.
Alors que tal chez Raoul?
Demain c'est les municipales à la Bout' c'est la campagne électorale et sur les ondes nationales tous les matins on a des nouvelles del presidente (Sarko je veux dire)... Comme quoi élu ou pas le président reste le président.

Bon voyage et à bientôt.
c'est pas aujourd'hui mais bon anniversaire, un quart de siècle je crois...
Un petit commentaire ? Lâchez vous !
Pseudo * :

Mail :

Commentaire * :